Das war die Mehrtagesfahrt in die Wildschönau

Bei unseren Tagesschifahrten in diesem Winter wurden wir jedes Mal mit sehr guten Bedingungen verwöhnt, bei der Mehrtagesfahrt wurde noch eins drauf gesetzt. In der Tiroler Wildschönau waren bestes Wetter und Top-Schneebedingungen angesagt.

Am Freitag, den 11. März starteten wir um 5:15 Uhr von Treubach mit einem großen Reisebus unseres Sponsors Stuhlberger Reisen. In Mauerkirchen wurde bei der Bäckerei Sailer – ebenfalls einer unserer treuen Sponsoren – noch ein Frühstück eingeladen. Nachdem sich die einen und anderen noch etwas Schlaf gegönnt hatten, machten wir in Kufstein die Frühstückspause. Dann war es nicht mehr weit bis zu unserem Hotel Bergkristall in der kleinen Ortschaft Mühltal in der Wildschönau. Schnell waren die Koffer in den Zimmern verstaut und unser Bus brachte uns anschließend zur Talstation der Gondelbahn in Auffach. So konnten sich die Schifahrer noch fast den gesamten Tag auf den Pisten vergnügen, während sich die Tourengeher vom Bus ein Stück weiter ins Tal bringen ließen und von dort auf das Feldalphorn aufstiegen. Am Ende des ersten Schitages trafen sich einige von uns beim Apres-Ski, bis man mit dem Schibus zum Hotel zurück fuhr. Dort wurde gleich mal der Wellnessbereich bis zum Abendessen genutzt.

Am zweiten Tag machten sich die Schifahrer rechtzeitig auf den Weg zur Bushaltestelle, denn heute mussten sie mit dem Schibus zur Gondel fahren. Die Tourengeher gingen den Tag gemütlicher an. Sie ließen sich mit dem Taxi zur Schönangeralm fahren. Von dort stiegen sie zuerst zur Baumgartenalm auf, von dort weiter auf den Lämpersberg. Während so die einen aus eigener Kraft auf den Berg stiegen, machten die anderen das weitläufige Schigebiet in der Wildschönau und im Alpbachtal unsicher. Abends traf man sich an der Hotelbar wieder.

Der dritte Tag wurde nur ein kurzer Tag, denn wir mussten in der Früh schon an die Heimreise denken. So wurden gleich alle Koffer und Taschen gepackt und im Hotel deponiert. Dann gings wieder auf die Schipiste. Die Tourengeher waren an diesem Tag nur mehr zu zweit, es gab einen Überläufer zu den Schifahrern. Die beiden marschierten vom Hotel weg, suchten sich einen Weg nach Thierbach und stiegen von dort ins Schigebiet hinauf. Unterhalb vom Latschenk stießen sie auf die Schipiste, auf der sie dann zur Talstation hinunter fuhren. Dort traf sich dann schön langsam ein Großteil unserer Reisegruppe wieder in einem Lokal, wo wir gemeinsam auf unseren Bus warteten. Der brachte uns zurück zum Hotel und als alles eingeladen war machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause. Zum Abschluss kehrten wir in Mauerkirchen noch einmal zu einem gemütlichen Abendessen ein.
Wir bedanken uns alle bei Roman für die ausgezeichnete Organisation dieser Mehrtagesfahrt! Innerhalb kürzester Zeit hat er die Reise auf die Beine gestellt und dabei nicht nur ein schönes Hotel in einer wunderbaren Gegend ausgesucht – es wird gemunkelt, dass er auch das wunderschöne Frühlingswetter extra angeschafft hat. So wird diese Mehrtagesfahrt für alle Teilnehmer wieder ein unvergesslicher Ausflug bleiben.

alle Fotos © SBC Treubach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s